Top
Sichtreise / Blog  / Amazon Prime… nichts für Alkoholisierte

Amazon Prime… nichts für Alkoholisierte

Seit geraumer Zeit gibt es ja auch für die Österreicher und –innen die Amazon Prime Mitgliedschaft zum Testen (30 Tage kostenlos) bzw. auch als Abo (für € 49,-/Jahr). Doch was kann diese Prime Mitgliedschaft und was heißt das überhaupt genau? Ich habe das mal genau unter die Lupe genommen, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann.

Prime

Prime ist Englisch und heißt übersetzt „Primzahl“ oder auch „scharf machen“ bzw. „alkoholisiert“. Darüber kann man nun streiten, doch Google Translator spuckt das zum gegenwärtigen Zeitpunkt so aus. Amazon macht dich also nüchtern oder alkoholisiert sehr scharf… auf noch mehr Produkte oder Primzahlen. Was auch immer.

Die Mitgliedschaft

Was der Bauer nicht kennt… Amazon kennt seine Kunden. Amazon kennt diese sogar recht gut. Und aus genau diesem Grund gibt es die Amazon Prime Mitgliedschaft auch als kostenloses 30-Tage TestAbo abschließen. Doch Vorsicht: Wenn es nicht gekündigt wird, geht es automatisch in ein kostenpflichtiges JahresAbo über!

Die Vorteile

Welche Vorteile gibt es nun durch die Amazon Prime Mitgliedschaft? Meiner Meinung nach sehr viele, doch hier die Details:

  • Kostenloser Premium Versand für Artikel die mit dem „Prime“-Logo versehen sind
    Dafür gibt es übrigens in jeder Kategorieansicht eine Option namens „Filtern nach > Versandoption > Prime bestellbar“.
    Das heißt, es ist kein Mindestbestellwert notwendig und der Versand der Produkte wird vorpriorisiert
  • Inklusive Prime Instant Videos
    Amazon hat eine zusätzliche eigene „Prime Instant Video“ Kategorie. Nicht zu verwechseln mit der „Amazon Instant Video“-Kategorie.
    In dieser eigenen Kategorie stellt Amazon laufend aktuelle (und auch ältere) Filme bzw. Serien gratis für seine Prime Mitglieder zur Verfügung. Wer Filme & Serien außerhalb dieser Kategorie sehen will, also via Amazon Instant Video der muss, wie auch jeder andere Amazon Kunde auch, diese Titel gegen eine Gebühr bezahlen.
  • Inklusive Prime Photos – unbegrenzter Fotospeicherplatz in der Amazon Cloud
    Amazon betreibt ja auch eigene Cloudserver, sprich man kann seine Dateien online verwalten. Für Prime Mitglieder öffnet Amazon diese Server gänzlich, wobei ein eindeutiger Hinweis auf die Nutzung „für private Zwecke“ gelenkt wird. Fotografen oder andere gewerbliche Kunden müssen sich andere Wege suchen. Wer aber Dropbox nicht mag, oder gänzlich alles bei Amazon verwalten möchte, ist mit diesem kleinen Goodie sicher recht gut beraten.
  • Premiumzugang zu AmazonBuyVIP
    Hier hat man Zugang zu einem Special VIP Shop, der von Amazon selbst als „Der Shopping Club für Fashion & Lifestyle. Top Marken bis zu 70% reduziert“ angepriesen wird. Leider gibt es nicht viele Informationen darüber und da ich ihn auch nicht getestet habe (separate Anmeldung notwendig) kann ich dazu nichts berichten. Folgt vielleicht noch irgendwann.
  • Zugriff auf die Kindle-Leihbücherei
    Wer einen Amazon Kindle besitzt hat durch die Amazon Prime Mitgliedschaft zusätzlich die Möglichkeit, alle möglichen Kindle Bücher gratis auszuleihen.
    Ein Hinweis am Rande… wer; so wie ich; keinen Kindle hat und auf die Amazon Kindle Bücherei via App zugreift, kann dieses Goodie leider nicht nutzen. Dies wurde mir von Amazon via Chatanfrage bestätigt. Schade drum, aber vielleicht wird’s ja noch in Zukunft geändert.
  • Möglichkeit zum Teilen der Prime Mitgliedschaft mit bis zu 4 Familienmitgliedern
    Ja, auch das ist via Amazon Prime möglich. Allerdings betrifft das nur den Premium Versand.

 

Klingt ja in Summe nicht so schlecht oder?
Allerdings zahlt sich die Jahresgebühr von € 49,- meines Erachtens nur für Kunden aus, die

  1. oft bestellen und hin und wieder den Mindestbestellwert für den Gratisversand nicht erreichen (zur Zeit mindestens € 29,-)
  2. ihre Filme und Serien streamen können (gute Internetverbindung ist Voraussetzung) und dies auch häufig tun
    • Bei einer Jahresgebühr von € 49,- und einem Durchschnittsbetrag von € 2,90 pro Film in SD sind das knapp 17 Filme im Jahr
  3. einen Kindle besitzen und auch viele Bücher lesen und diese nur ausleihen möchten

Nachteile

… keinen erkennbaren. Es ist meines Erachtens alles genau erklärt, was inbegriffen ist und was nicht. Manches muss man zwar etwas genauer lesen, aber im Grunde genommen kommt einem Amazon als Prime Mitglied überall recht entgegen. Der Shop lässt es zu, dass man nur Artikel anzeigen kann, die Prime unterstützen, die Video-Bibliothek teilt einem per Button mit, ob der Film in der Prime Mitgliedschaft inkludiert ist oder eben nicht und bei anderen Fragen hilft einem der Kundendienst weiter.

Verwaltung

Der Zugriff auf die Prime Mitgliedschaft und all ihren Optionen ist übrigens über das Menü (nach erfolgreicher Anmeldung) möglich. Alternativ kannst du auch [hier] drauf klicken:

amazon_prime_01

[content_band class=”center-text” no_margin=”true” inner_container=”true” border=”vertical” bg_color=”#fff”] [container] [column type=”1/1″ last=”true” fade=”true” fade_animation=”in”] [gap size=”1%”] [icon type=”thumbs-up”] Notiz am Rande: Wenn ein Artikel gefällt, dann empfehle ihn doch bitte weiter. Nichts macht mehr Spaß, wenn man sieht, dass die Arbeit auch durch Liken & Sharen ein wenig Anerkennung findet. Liken & Sharen – eine bessere kostenlose Anerkennung gibt es nicht 😉

[gap size=”1%”] [share title=”Liken & Sharen” facebook=”true” twitter=”true” google_plus=”true” pinterest=”true” email=”true”] [/column] [/container] [/content_band] [custom_headline type=”left” level=”h3″ looks_like=”h4″ accent=”true”]Weitere Beiträge[/custom_headline] [recent_posts count=”4″ category=”blog-posts”]
1 Comment
  • Mario Körbler

    Ich hab amazon Prime seit rund 2 Monaten im Einsatz, Preis/Leistung ist aus meiner Sicht wirklich sehr gut. Die Auswahl an Filmen ist sehr groß, sowohl iPhone als auch iPad App sind wirklich 1a.

    6. Januar 2015 at 10:04